Seebären

müssen Männer mit

Bärten .

sein …

NEIN! Denn Aach wenn der ein oder andere unserer Stamm­besatzung einen windzerzausten Rauschebart trägt, sei gesagt: bei uns haben alle Menschen ihren Spaß und sind herzlich Willkommen! Ob mit oder ohne Bart.

Doch - um bei Mythen und Legenden rund um jener Fahrt zur See zu bleiben: Unser Wunsch nach Sonne, Wind und Wellen, nach unendlicher Weite und der scheinbaren Zeitlosigkeit auf dem Wasser hat nach wie vor Bestand.

Und wärend einer Fahrt auf der »Aglaia« kann man sich diesen Mythen auf ganz besondere Art hingeben ...

Spaß haben, lernen, genießen. Gemeinsam.

Für unsere Reisen ist keine Segelerfahrung notwendig. Ein erfahrener Skipper mit seinem Bootsmann begleitet die Törn Mitglieder auf der »Aglaia«. Gemeinsam mit der ehrenamtlichen Stammbesatzung werden Verlauf und Ziele der Reise bestimmt.

Nach einer anfänglichen Sicherheitseinweisung wird die Crew in »Wachen« eingeteilt. Während der Reise werden die theoretischen und praktischen Kenntnisse zur Führung des Schiffes vermittelt, wie Wetterkunde, terrestrische Navigation, Segelmanöver, Instandhaltungsmaßnahmen, aber auch Reinschiff und Backschaft. Dabei bleibt genug Zeit, das Erlernte umzusetzen und natürlich, die Reise zu genießen.

Die Aglaia steht allen Menschen offen, die Spaß am Segeln auf historischen Schiffen haben oder sich in der Jugendarbeit engagieren möchten.